Silke Feye

Chakren



Hals Chakra

Hals Chakra oder auch fünftes Chakra

Traditionelle Farbe: Himmelblau
Musik Note: G
Lokalisierung: In der Halsgrube
Sinn: Hören: Kommunikation, Sprechen, Singen, höhere kreative Künste,  göttliche Inspiration, Telepathie
Edelsteine: Türkis, blauer Topas, Lapislazuli, Aquamarin

 


Blau, die Farbe der Kommunikation und der künstlerischen Inspiration, ist die traditionelle Farbe des Halschakras. Dieses Chakra ist an der Basis des Halses lokalisiert.
Das Halschakra regiert unsere Fähigkeit Ideen auszudrücken. Kreative Energie bewegt sich durch das Halschakra, die Arme herunter und kommt in den Energiezentren der Hände wieder zum Vorschein wie geschriebene Worte oder physische Schöpfungen. Als Sänger kann man bemerken, daß die klärende Energie aus dem Halschakra einen bedeutenden Unterschied macht in Bezug auf Tiefe, Macht und Umfang der Singstimme.
Das Halschakra regiert aber die Fähigkeit zur Telepathie. Viele Leute in unserer Kultur haben heutzutage das Problem, ihre wahren Gefühle auszudrücken. Diese unausgesprochenen Gefühle können z.B. als telepathische Energie über das Halschakra hinausgehen.
Telepathie ist die Kunst, mit Gedanken, Gefühle und Ideen zu kommunizieren ohne sie physisch auszusprechen oder aufzuschreiben. Das Halschakra spielt dabei eine essentielle Rolle, da hierüber die telepathische Verbindung  aufgenommen und wahrgenommen werden kann. Telepathische Kommunikation mit Tieren ist ebenfalls über dieses Chakra möglich.
Ein gestautes Halschakra kann jemand haben, der keine Kommunikation mag oder der es schwierig findet, mit Intelligenz und praktischem Sachverstand etwas zu erschaffen. Ist das Chakra überstimuliert, kann es die Person dazu bringen, Sorge und Furcht telepathisch aufzufangen. Die Person bringt diese Emotionen mit sich selbst in Verbindung, obwohl sie von außen stammen.